Halbzeitbilanz und Überblick über die Einzelveranstaltungen der zweiten Hälfte der Ulmer Friedenswochen 2020

Montag , 14, September 2020 Kommentare deaktiviert für Halbzeitbilanz und Überblick über die Einzelveranstaltungen der zweiten Hälfte der Ulmer Friedenswochen 2020

Wir sind sehr zufrieden. Alle bisherigen Veranstaltungen, Aktionen, Vernissagen und Ausstellungen in der ersten Septemberhälfte hatten ein hohes Niveau und haben insgesamt regen Zuspruch gefunden. Siehe auch den Pressespiegel …. und die Friedenswochen gehen auch in der zweiten Hälfte munter und vielfältig weiter.

Hier eine Übersicht aller Einzel-Veranstaltungen der zweiten Hälfte der Ulmer Friedenswochen (vom 16.09.2020 bis 30.09.2020)

Mittwoch
16.09.2020
19:30 Uhr
Zwischen Paradies und Hölle. Gedichte und Musik aus einem Land im Krieg: Syrien
Kirche St. Georg, Ulm, Beethovenstr, 1
Donnerstag
17.09.2020
18 Uhr
Verhandlungsspiel Klimakonferenz
Anmeldung im Agendabüro
agendabuero@ulm.de
Freitag
18.09.2020
17-19 Uhr
PEACEtopia – Straßenaktion: Was brauchst du für den Frieden?
Münsterplatz Ecke Hirschstraße
 
19.09.2020
Internationales Grillfest – fällt aus
20.09.2020
Bücherflohmarkt – fällt aus
 
Montag
21.09.2020
19:30 Uhr
Russland und Deutschland – zwischen Faszination und Feindbild
Bürgerhaus Mitte, Ulm, Schaffnerstr.17
 
Dienstag
22.09.2020
19:30 Uhr
Zwei Völker – ein Land. Eine biblische Vision für Frieden zwischen Israel und Palästina
Bürgerhaus Mitte, Ulm, Schaffnerstr.17
 
Mittwoch
23.09.2020
20 Uhr
Love-Storm.
Gemeinsam gegen Hass im Netz
EinsteinHaus, Kornhausplatz 5, Ulm
 
Donnerstag
24.09.2020
19:30 Uhr
Das „Lieferkettengesetz“ – Gesprächsrunde über Wirtschaft und Menschenrechte, Gleis 44, Schillerstr. 44, Ulm
Freitag
25.09.2020
19:30 Uhr
Wortschatzübungen #8:
„Hoffnung“
Stadtbibliothek Ulm, Vestgasse 1
Samstag
26.09.2020
12-18:30 Uhr
Friedensfest – umsonst und draußen: „Gemeinsam leben – gemeinsam feiern – gemeinsam handeln“, Fort Unterer Kuhberg
Montag
28.09.2020
18:30 Uhr
Friedensgebet mit Meditation

Haus der Begegnung, Grüner Hof 7, Ulm

Dienstag
29.09.2020
19:30 Uhr
Humanität und Menschenrechte außer Kraft: Anmerkungen zur deutschen und europäischen Flüchtlingspolitik
Bürgerhaus Mitte, Ulm, Schaffnerstr.17
Mittwoch
30.09.2020
19:30 Uhr
Sprache verändert unsere Welt(sicht)

Bürgerhaus Mitte, Ulm, Schaffnerstr.17

Zusätzlich: Parallel laufende Veranstaltungen und Ausstellungen der Ulmer Friedenswochen:

     
bis 18.09.2020
14-19 Uhr
„Barriere:Zonen“ (Fotoausstellung)
ROXY Ulm
 
bis 27.09.2020
Do-Fr-Sa
17-20 Uhr
Friede, Freude, Eierkuchen
(Kunstausstellung)
KUNSTPOOL.Galerie am Ehinger Tor
 
bis
17. 09.2020
9-17 Uhr
Frieden braucht Bewegung
(Plakatausstellung)
EinsteinHaus
 
 

 

Überblick über alle Einzel-Veranstaltungen der ersten Hälfte der Ulmer Friedenswochen 2020

Sonntag , 30, August 2020 Kommentare deaktiviert für Überblick über alle Einzel-Veranstaltungen der ersten Hälfte der Ulmer Friedenswochen 2020

Übersicht aller Einzel-Veranstaltungen der ersten Hälfte der Ulmer Friedenswochen (vom 01.09.2020 bis 16.09.2020)

Dienstag
01.09.2020
18 Uhr
Quo Vadis Europa?
Haus der Gewerkschaften
 
Mittwoch
02.09.2020
20 Uhr
Es wird einmal- Science-Fiction-Geschichten gegen den Krieg
Fort Albeck 14
Freitag
04.09.2020
18 Uhr
Stadtrundfahrt zum Nachdenken: Militär und Rüstung in Ulm
Treff: Parkplatz Westbad
 
Samstag
05.09.2020
17 Uhr
„Barriere:Zonen“
Vernissage und Vortrag von Till Mayer
ROXY Ulm
 
Sonntag
06.09.2020
17 Uhr
Friede, Freude, Eierkuchen
Vernissage zur Ausstellung 
KUNSTPOOL.Galerie am Ehinger Tor
 
Montag
07.09.2020
19 Uhr
Frieden braucht Bewegung
Vernissage zur Ausstellung
EinsteinHaus
 
Dienstag
08.09.2020
20 Uhr
Gesammelte Maulwürfe – Der Mensch Günter Eich
KUNSTPOOL.Galerie am Ehinger Tor
 
Mittwoch
09.09.2020
19 Uhr
„Wir ziehen in den Frieden“: Grundlagen, Ansätze und Herausforderungen der Friedenspädagogik
Fällt wegen Krankheit des Referenten aus
 
Donnerstag
10.09.2020
19:30 Uhr
Auschwitz als Steinbruch – Was von den NS-Verbrechen bleibt
Haus der Gewerkschaften, Ulm, Weinhof
Freitag
11.09.2020
10-17 Uhr
Friedenssong Marathon
Radio free FM Ulm
UKW: 102,6 Mhz; Stream: freefm.de
 
Freitag
11.09.2020
19:30 Uhr
„Nie wieder Krieg“ –
Albert Einstein als Pazifist
Stadtbibliothek, Ulm, Vestgasse 1
Samstag
12.09.2020
14:30 Uhr
Stolpersteine – Friedenssteine
Treffpunkt: Weinhof (am Brunnen)
Sonntag
13.09.2020
13 Uhr
125 Jahre NaturFreunde
Kinder- und Familienfest
Naturfreundehaus Spatzennest
Montag
14.09.2020
19 Uhr
50 Jahre Fairer Handel –
Was haben wir gelernt?
Bürgerhaus Mitte, Ulm, Schaffnerstr.17
Dienstag
15.09.2020
20 Uhr
Wenn Parolen Unterschiede machen. Rechtspopulismus in der Gesellschaft
EinstenHaus, Ulm, Kornhausplatz 5
Mittwoch
16.09.2020
19:30 Uhr
Zwischen Paradies und Hölle.
Gedichte und Musik aus einem Land im Krieg: Syrien
Kirche St. Georg, Ulm, Beethovenstr, 1

Zusätzlich: Parallel laufende Veranstaltungen und Ausstellungen der Ulmer Friedenswochen:

01.09. – 04.09.2020
10 -11 Uhr
Friedenbotschaften: „Freeden on Air“
Radio Free FM
 
05.09. – 18.09.2020
14-19 Uhr
„Barriere:Zonen“ (Fotoausstellung)
ROXY Ulm
06.09.- 27.09.2020
Do-Fr-Sa
17-20 Uhr
Friede, Freude, Eierkuchen
(Kunstausstellung)
KUNSTPOOL.Galerie am Ehinger Tor
 
07.09. – 17. 09.2020
9-17 Uhr
Frieden braucht Bewegung
(Plakatausstellung)
EinsteinHaus
 

Die Termine der zweiten Hälfte der Ulmer Friedenswochen sind über den Reiter „Veranstaltungen“ zu finden

Die Ulmer Friedenswochen 2020 starten am 1. September mit täglichen Aktionen, Radiosendungen und Ausstellungen bis zum 30. September

Montag , 24, August 2020 Kommentare deaktiviert für Die Ulmer Friedenswochen 2020 starten am 1. September mit täglichen Aktionen, Radiosendungen und Ausstellungen bis zum 30. September

Auch in diesem Jahr starten die Ulmer Friedenswochen am 1. September mit einem interessanten und vielfältigen Programm in ihre vierte Auflage nach dem Neustart im Jahr 2017. 75 Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs zeigt sich, dass die Aktualität des Themas unverändert groß ist. So zeigt zum Beispiel der „Konfliktbarometer“ des „Heidelberg Institute for International Conflict Research“, dass zur Zeit weltweit 15 „hochgewaltsame Konflikte“ stattfinden. Die Region mit den meisten Kriegen ist der Nahe Osten und Nordafrika. In Afghanistan, Ägypten, Syrien, Libyen, Jemen und der Türkei werden insgesamt acht Kriege registriert.

Im Verständnis der Ulmer Friedenswochen geht es allerdings nicht nur um die „klassische Kriege“, sondern auch um die Schaffung von gerechten sozialen Zuständen im Inneren einer Gesellschaft und im Verhältnis der Länder zueinander. Deshalb sind die Ziele der Friedenswochen:
Aufdecken, was Frieden verhindert,
Aufdecken von Machtstrukturen und Gewaltursachen,
Aufzeigen von Alternativen,
Sensibilisierung aller in Sachen Frieden,
Aufzeigen von Handlungsmöglichkeiten für den Einzelnen, hier und heute.

Um diese Ziele breit zu diskutieren, beteiligen sich 31 Gruppen aus der Region mit 33 Aktionen am Gesamtprogramm der Friedenswochen 2020. Sie beginnen auch in diesem Jahr wieder am traditionellen Antikriegstag, dem 1. September, und dauern den gesamten Monat. Sie werden begleitet durch Radiosendungen und drei Ausstellungen. Gegen Ende steht dann das gemeinsam getragene große Friedensfest im Fort Unterer Kuhberg auf dem Programm. Schirmherr ist bei den Friedenswochen 2020 ein weiteres Mal der Ulmer Oberbürgermeister Gunter Czisch.

Aktuelle Programmübersicht und Aktualisierungen

Montag , 24, August 2020 Kommentare deaktiviert für Aktuelle Programmübersicht und Aktualisierungen

Die aktuelle Programmübersicht kann hier als Flyer herunter geladen werden  >> (PDF 1,6 MB)

Abweichend davon ergeben sich folgende aktuelle Änderungen:

 

CORONA-Hygiene-Standard der Ulmer Friedenswochen 2020

Sonntag , 16, August 2020 Kommentare deaktiviert für CORONA-Hygiene-Standard der Ulmer Friedenswochen 2020

Liebe Gäste der Ulmer Friedenswochen 2020,

die CORONA-Problematik wird uns auch im September 2020 weiter beschäftigen. Egal, wie es ein jeder von uns mit der Gesamt-Situation persönlich unterschiedlich hält oder einschätzt, müssen wir aus Rücksicht auf viele Menschen und Besucher unserer Friedenswochen-Angebote vorsichtig sein.

Es bleibt beim Prinzip, dass jede Veranstalterin und jeder Veranstalter für seine Aktion selbst verantwortlich bleibt. Wir geben aber folgende Empfehlungen für einen gemeinsamen CORONA-Hygiene-Standard:

Limitierung der Gäste-Zahl

Je nach Fläche und Form des Veranstaltungsortes wird von den Veranstaltern unter Einhaltung der Abstandsregeln ein oberes Limit der Gästezahl festgelegt, das bei der Veranstaltung nicht überschritten wird.

Registrierung der Gäste

Jeder Gast wird von den Veranstaltern aufgefordert, Vorname, Nachname und Telefonkontakt anzugeben. Die aufgenommenen Daten werden von den Veranstaltern vertraulich behandelt und 4 Wochen aufgehoben und dienen lediglich für die ggf. nötige und hilfreichen Nachverfolgung von Infektionsketten bei der CORONA-Pandemie (Zur Erleichterung: siehe Formblatt zur Gästeregistrierung-4-Wochen in pdf)

Mund-Nasen-Schutz

Alle Veranstalter und alle Gäste tragen beim Einlass/Auslass und auf dem Weg zum und vom Gästeplatz, bzw. zur und von der Bühne o.ä. einen Mund-Nasen-Schutz.

Verkehrs-Wege

Die Veranstalter organisieren beim Einlass vor und beim Auslass nach der Veranstaltung ein geordnetes Einlassen und Verlassen ohne Rückstau und vermeiden, sich kreuzende Verkehrswege

danke für Ihr Verständnis und viele Grüße – die Koordinatoren der Ulmer Friedenwochen 2020

Die Ulmer Friedenswochen werden 2020 erneut im September starten

Donnerstag , 16, Juli 2020 Kommentare deaktiviert für Die Ulmer Friedenswochen werden 2020 erneut im September starten

Auch in Zeiten von Corona lebt in Ulm und Neu-Ulm die Kultur für den Frieden weiter. Dafür werden 2020 vom 1. September bis zum 30. September viele Gruppen aus der Region praktisch täglich Aktionen und Veranstaltungen vorbereiten – aus Respekt vor unseren Mitmenschen unter coronagerechten Rahmenbedingungen. Mehr Details darüber demnächst hier.

PACE-Fahnen zu Gunsten der Ulmer Friedenswochen

Mittwoch , 25, März 2020 Kommentare deaktiviert für PACE-Fahnen zu Gunsten der Ulmer Friedenswochen

PACE-Fahnen aus unseren Fenstern, von Balkonen und in unseren Gärten – ein Zeichen für Frieden und Mitmenschlichkeit in Zeiten von Corona

Die Ostermärsche 2020 und die geplante Rettungskette für Menschenrechte am 16.05.2020 www.rettungskette-ulm-neu-ulm.de müssen zwar Corona-bedingt ausfallen. Wir können aber trotzdem gemeinsam ein starkes Zeichen setzen – für Frieden und Mitmenschlichkeit – an unseren Fenstern, von unseren Balkonen oder in unseren Gärten – zuhause und hygienisch einwandfrei.

PACE-Fahnen sind schon seit Jahren gut sichtbare Symbole für den Frieden. 1961 als Bandiera della Pace in Italien entworfen (PACE = italienisch: Frieden) flatterten sie vor allem seit 2003 als Protest gegen den Irak-Krieg von vielen Häuserwänden und Balkonen mit der Message: Pace da tutti i balconi (Friede von allen Balkonen). Daraufhin wurde die PACE-Fahne in ganz Europa zu einem wichtigen Friedens-Symbol – bis zum heutigen Tag.

PACE-Fahnen gibt es im Ulmer Ulmer Weltladen – in der Pfauengasse 28 – www.ulmer-weltladen.de  – Eine Fahne kostet 10 EUR. Der Erlös des dortigen Verkaufs ist zu Gunsten der Ulmer Friedenswochen. Der Ulmer Weltladen bietet auch einen Liefer-Service, nicht nur für die PACE-Fahnen, sondern auch für seinen Fair-Trade-Handel, wie Bananen-Abos, Hülsenfrüchte, Reis, Zucker, Nudeln und vieles mehr … – Telefon: 0731- 68108.

Überregionale Info über Ulm und Neu-Ulm hinaus: PACE-Fahnen gibt es auch bundesweit online unter:  www.friedensfahnen.de