Vorwort des Ulmer Oberbürgermeisters

Freitag , 30, Juli 2021 Kommentare deaktiviert für Vorwort des Ulmer Oberbürgermeisters

Die neuen Progammhefte für September 2021 werden gerade in der Stadt verteilt.

Darin findet sich u.a. das Vorwort des Ulmer Oberbürgermeisters:

Liebe Leserinnen und Leser,
in vielen Regionen der Welt bestimmen Krieg und Gewalt das Leben. Menschen werden vertrieben, misshandelt, ermordet. Die Geschichte der Menschheit scheint eine Geschichte voller gewaltsamer Konflikte und Krieg zu sein. Doch Beispiele wie Europa, wo seit mehr als 70 Jahren Frieden herrscht, zeigen, dass es auch anders geht.
Die Ulmer Friedenswochen wollen aufzeigen, was Frieden verhindert. Sie beleuchten Machtstrukturen und Gewaltursachen und präsentieren Alternativen. Dabei geht es letztendlich auch um die Frage, was jede und jeder Einzelne von uns für die Schaffung und Wahrung des Friedens tun kann.
In diesem Jahr haben 30 verschiedene Veranstalter mit ebenso vielen Veranstaltungen trotz den Unabwägbarkeiten der Corona-Pandemie ein vielschichtiges Programm auf die Beine gestellt. Ich möchte allen Organisatoren und Mitwirkenden meinen herzlichen Dank für ihr entschiedenes Engagement aussprechen. Allen Teilnehmenden wünsche ich interessante Begegnungen und Anregungen, die auch über die Aktionswoche hinaus wirken.

Gunter Czisch Oberbürgermeister der Stadt Ulm

Spenden für Werbung

Donnerstag , 17, Juni 2021 Kommentare deaktiviert für Spenden für Werbung

Die gute Nachricht zuerst:
ES KLAPPT AUCH 2021 WIEDER MIT DEN ULMER FRIEDENSWOCHEN!
Nur:
Damit alle Veranstaltungen im September gut gelingen, muss auch gut dafür mit Plakaten und Flyers geworben werden – und dafür brauchen wir noch mehr Unterstützung.

Wir bitten um baldige Spenden auf das Konto:
DE16 6305 0000 0021 2796 38 bei der Sparkasse Ulm
Verein für Friedensarbeit
Stichwort: Ulmer Friedenswochen
Alle Spenden sind steuerlich absetzbar.

Die Ulmer Friedenswochen 2021 brauchen eine finanzielle Unterstützung

Samstag , 27, Februar 2021 Kommentare deaktiviert für Die Ulmer Friedenswochen 2021 brauchen eine finanzielle Unterstützung

Die Ulmer Friedenswochen waren in den Jahren 2017+2018+2019+2020 mit vielen Veranstaltungen, Friedensfesten und einem bunten Spektrum an aktiven Gruppen, Verbänden, Vereinen und engagierten Bürgern eine schöne Bereicherung für das Ulmer und Neu-Ulmer Kulturleben und sicher auch ein wichtiger Beitrag für ein friedliches Zusammenleben.

An diesem Erfolg wollen wir trotz aller Probleme und Unwägbarkeiten durch die CORONA-Pandemie und mit aller gebotenen Vorsicht im Herbst 2021 mit neuen Veranstaltungen und Aktionen wieder anknüpfen. Das geht aber nicht ohne finanzielle Unterstützung. Plakate, Flyer und ein erhöhter Hygiene-Aufwand kosten Geld. Aber: Mit Eurer / Ihrer Unterstützung können die Ulmer Friedenswochen auch 2021 wieder starten und ein wenig „Kultur für den Frieden“ neu zum Leben erwecken.

Wir bitten dafür um Spenden bis Ende April auf das Konto:
DE16 6305 0000 0021 2796 38 bei der Sparkasse Ulm
Verein für Friedensarbeit
Stichwort: Ulmer Friedenswochen
Die Spenden sind steuerlich absetzbar.

Spendenbrief in pdf

Eine Zusammenfassung der Ulmer Friedenswochen 2020

Donnerstag , 1, Oktober 2020 Kommentare deaktiviert für Eine Zusammenfassung der Ulmer Friedenswochen 2020

bei Radio Free FM. https://www.freefm.de/artikel/ein-friedvolles-fazit-die-ulmer-friedenswochen-2020

Zum Abschluss der Ulmer Friedenswochen 2020

Dienstag , 29, September 2020 Kommentare deaktiviert für Zum Abschluss der Ulmer Friedenswochen 2020

EINE LEBENDIGE KULTUR FÜR DEN FRIEDEN IST IN ULM MIT ALLER VORSICHT AUCH IN ZEITEN VON CORONA MÖGLICH. DAS HABEN DIE ULMER FRIEDENSWOCHEN 2020 BEWIESEN.

UNSERE WELT KANN FRIEDLICHER UND GERECHTER GESTALTET WERDEN.

Mit der Veranstaltung „Sprache verändert unsere Welt(sicht)“ am 30.09.2020 im Bürgerhaus Mitte gehen die diesjährigen Ulmer Friedenswochen zu Ende. Die 31 Veranstalter blicken sehr zufrieden auf die vergangenen Septemberwochen zurück. Die meisten der schon lange im Voraus geplanten Veranstaltungen, Ausstellungen und Aktionen konnten mit sorgfältiger Vorbereitung und mit allen notwendigen Corona-Hygienemaßnahmen über die Bühne gehen. Alle Termine waren gut besucht, zusätzlich gab es auch Ergänzung durch Live-Stream.

Neben kleineren Veranstaltungsformaten – wie zum Beispiel die Stolperstein-Führung – gab es auch drei größere Ausstellungen. Bemerkenswert dabei war, dass sich bei der Kunstausstellung „Friede, Freude, Eierkuchen“ nach einem Aufruf der Kunstpool-Galerie Künstlerinnen und Künstler aus ganz Deutschland beteiligt haben. Mit einer „Stadtrundfahrt zum Nachdenken“ im Doppeldeckerbus konnte man sich über die militaristische Vergangenheit und Gegenwart Ulms informieren. Es ist immer noch weitgehend unbekannt, wie viele militärabhängige und militärstützende Einrichtungen es hier gibt. Daneben konnten in klassischen Vortrags- und Diskussionsveranstaltungen trotz CORONA viele neue Anregungen und Informationen mit nach Hause genommen werden, wie die Welt gerechter und friedlicher gestaltet werden könnte.

Wir bedanken uns bei den regionalen Medien für die regelmäßigen Veranstaltungs-Ankündigungen. Allerdings wäre es höchst wünschenswert, wenn in Zukunft auch wieder mehr Berichte über die Inhalte der einzelnen Veranstaltungen veröffentlicht würden. Zum Beispiel wäre der Vortrag über „Albert Einstein als Pazifist“ im Hinblick auf das zu gründende Einstein-Museum in Ulm tatsächlich einen Bericht wert gewesen.

Alle aktiven Gruppen, die mit viel Engagement gemeinsam die Ulmer Friedenswochen 2020 durchgeführt haben, sind sich einig, dass auch im Herbst 2021 erneut Ulmer Friedenswochen stattfinden sollen, um in Ulm eine Kultur für den Frieden lebendig weiterleben zu lassen.

Halbzeitbilanz und Überblick über die Einzelveranstaltungen der zweiten Hälfte der Ulmer Friedenswochen 2020

Montag , 14, September 2020 Kommentare deaktiviert für Halbzeitbilanz und Überblick über die Einzelveranstaltungen der zweiten Hälfte der Ulmer Friedenswochen 2020

Wir sind sehr zufrieden. Alle bisherigen Veranstaltungen, Aktionen, Vernissagen und Ausstellungen in der ersten Septemberhälfte hatten ein hohes Niveau und haben insgesamt regen Zuspruch gefunden. Siehe auch den Pressespiegel …. und die Friedenswochen gehen auch in der zweiten Hälfte munter und vielfältig weiter.

Hier eine Übersicht aller Einzel-Veranstaltungen der zweiten Hälfte der Ulmer Friedenswochen (vom 16.09.2020 bis 30.09.2020)

Mittwoch
16.09.2020
19:30 Uhr
Zwischen Paradies und Hölle. Gedichte und Musik aus einem Land im Krieg: Syrien
Kirche St. Georg, Ulm, Beethovenstr, 1
Donnerstag
17.09.2020
18 Uhr
Verhandlungsspiel Klimakonferenz
Anmeldung im Agendabüro
agendabuero@ulm.de
Freitag
18.09.2020
17-19 Uhr
PEACEtopia – Straßenaktion: Was brauchst du für den Frieden?
Münsterplatz Ecke Hirschstraße
 
19.09.2020
Internationales Grillfest – fällt aus
20.09.2020
Bücherflohmarkt – fällt aus
 
Montag
21.09.2020
19:30 Uhr
Russland und Deutschland – zwischen Faszination und Feindbild
Bürgerhaus Mitte, Ulm, Schaffnerstr.17
 
Dienstag
22.09.2020
19:30 Uhr
Zwei Völker – ein Land. Eine biblische Vision für Frieden zwischen Israel und Palästina
Bürgerhaus Mitte, Ulm, Schaffnerstr.17
 
Mittwoch
23.09.2020
20 Uhr
Love-Storm.
Gemeinsam gegen Hass im Netz
EinsteinHaus, Kornhausplatz 5, Ulm
 
Donnerstag
24.09.2020
19:30 Uhr
Das „Lieferkettengesetz“ – Gesprächsrunde über Wirtschaft und Menschenrechte, Gleis 44, Schillerstr. 44, Ulm
Freitag
25.09.2020
19:30 Uhr
Wortschatzübungen #8:
„Hoffnung“
Stadtbibliothek Ulm, Vestgasse 1
Samstag
26.09.2020
12-18:30 Uhr
Friedensfest – umsonst und draußen: „Gemeinsam leben – gemeinsam feiern – gemeinsam handeln“, Fort Unterer Kuhberg
Montag
28.09.2020
18:30 Uhr
Friedensgebet mit Meditation

Haus der Begegnung, Grüner Hof 7, Ulm

Dienstag
29.09.2020
19:30 Uhr
Humanität und Menschenrechte außer Kraft: Anmerkungen zur deutschen und europäischen Flüchtlingspolitik
Bürgerhaus Mitte, Ulm, Schaffnerstr.17
Mittwoch
30.09.2020
19:30 Uhr
Sprache verändert unsere Welt(sicht)

Bürgerhaus Mitte, Ulm, Schaffnerstr.17

Zusätzlich: Parallel laufende Veranstaltungen und Ausstellungen der Ulmer Friedenswochen:

     
bis 18.09.2020
14-19 Uhr
„Barriere:Zonen“ (Fotoausstellung)
ROXY Ulm
 
bis 27.09.2020
Do-Fr-Sa
17-20 Uhr
Friede, Freude, Eierkuchen
(Kunstausstellung)
KUNSTPOOL.Galerie am Ehinger Tor
 
bis
17. 09.2020
9-17 Uhr
Frieden braucht Bewegung
(Plakatausstellung)
EinsteinHaus
 
 

 

Überblick über alle Einzel-Veranstaltungen der ersten Hälfte der Ulmer Friedenswochen 2020

Sonntag , 30, August 2020 Kommentare deaktiviert für Überblick über alle Einzel-Veranstaltungen der ersten Hälfte der Ulmer Friedenswochen 2020

Übersicht aller Einzel-Veranstaltungen der ersten Hälfte der Ulmer Friedenswochen (vom 01.09.2020 bis 16.09.2020)

Dienstag
01.09.2020
18 Uhr
Quo Vadis Europa?
Haus der Gewerkschaften
 
Mittwoch
02.09.2020
20 Uhr
Es wird einmal- Science-Fiction-Geschichten gegen den Krieg
Fort Albeck 14
Freitag
04.09.2020
18 Uhr
Stadtrundfahrt zum Nachdenken: Militär und Rüstung in Ulm
Treff: Parkplatz Westbad
 
Samstag
05.09.2020
17 Uhr
„Barriere:Zonen“
Vernissage und Vortrag von Till Mayer
ROXY Ulm
 
Sonntag
06.09.2020
17 Uhr
Friede, Freude, Eierkuchen
Vernissage zur Ausstellung 
KUNSTPOOL.Galerie am Ehinger Tor
 
Montag
07.09.2020
19 Uhr
Frieden braucht Bewegung
Vernissage zur Ausstellung
EinsteinHaus
 
Dienstag
08.09.2020
20 Uhr
Gesammelte Maulwürfe – Der Mensch Günter Eich
KUNSTPOOL.Galerie am Ehinger Tor
 
Mittwoch
09.09.2020
19 Uhr
„Wir ziehen in den Frieden“: Grundlagen, Ansätze und Herausforderungen der Friedenspädagogik
Fällt wegen Krankheit des Referenten aus
 
Donnerstag
10.09.2020
19:30 Uhr
Auschwitz als Steinbruch – Was von den NS-Verbrechen bleibt
Haus der Gewerkschaften, Ulm, Weinhof
Freitag
11.09.2020
10-17 Uhr
Friedenssong Marathon
Radio free FM Ulm
UKW: 102,6 Mhz; Stream: freefm.de
 
Freitag
11.09.2020
19:30 Uhr
„Nie wieder Krieg“ –
Albert Einstein als Pazifist
Stadtbibliothek, Ulm, Vestgasse 1
Samstag
12.09.2020
14:30 Uhr
Stolpersteine – Friedenssteine
Treffpunkt: Weinhof (am Brunnen)
Sonntag
13.09.2020
13 Uhr
125 Jahre NaturFreunde
Kinder- und Familienfest
Naturfreundehaus Spatzennest
Montag
14.09.2020
19 Uhr
50 Jahre Fairer Handel –
Was haben wir gelernt?
Bürgerhaus Mitte, Ulm, Schaffnerstr.17
Dienstag
15.09.2020
20 Uhr
Wenn Parolen Unterschiede machen. Rechtspopulismus in der Gesellschaft
EinstenHaus, Ulm, Kornhausplatz 5
Mittwoch
16.09.2020
19:30 Uhr
Zwischen Paradies und Hölle.
Gedichte und Musik aus einem Land im Krieg: Syrien
Kirche St. Georg, Ulm, Beethovenstr, 1

Zusätzlich: Parallel laufende Veranstaltungen und Ausstellungen der Ulmer Friedenswochen:

01.09. – 04.09.2020
10 -11 Uhr
Friedenbotschaften: „Freeden on Air“
Radio Free FM
 
05.09. – 18.09.2020
14-19 Uhr
„Barriere:Zonen“ (Fotoausstellung)
ROXY Ulm
06.09.- 27.09.2020
Do-Fr-Sa
17-20 Uhr
Friede, Freude, Eierkuchen
(Kunstausstellung)
KUNSTPOOL.Galerie am Ehinger Tor
 
07.09. – 17. 09.2020
9-17 Uhr
Frieden braucht Bewegung
(Plakatausstellung)
EinsteinHaus
 

Die Termine der zweiten Hälfte der Ulmer Friedenswochen sind über den Reiter „Veranstaltungen“ zu finden