Ulmer Friedenswochen 2023 | Bitte um Unterstützung

Donnerstag , 24, November 2022 Kommentare deaktiviert für Ulmer Friedenswochen 2023 | Bitte um Unterstützung

Für die 18. Ulmer Friedenswochen 2023 (Start am 1. September 2023) benötigen wir für die Werbung (Flyer und Plakate) wieder Unterstützung. Wir bitten deshalb um Spenden auf das Konto: DE16 6305 0000 0021 2796 38 bei der Sparkasse Ulm, Verein für Friedensarbeit, Stichwort: Ulmer Friedenswochen. Die Spenden sind steuerlich absetzbar.

Ulmer Friedenswochen 2022 | Bilanz und Ausblick

Freitag , 30, September 2022 Kommentare deaktiviert für Ulmer Friedenswochen 2022 | Bilanz und Ausblick

Am 30.09.2022 gingen in Ulm die 17. Ulmer Friedenswochen zu Ende. Über 4 Wochen – über den ganzen Monat September 2022 verteilt – hatten 27 Gruppen mit insgesamt 33 sorgsam vorbereiteten Veranstaltungen für insgesamt etwa 2000 Teilnehmer*innen und unzähligen Radiohörer*innen bei den Vorträgen, Lesungen, Konzerten, Führungen, Ausstellungen, Radiosendungen, einem Kinder- und Familienfest und vielen anderen kreativen Aktionen und Gebeten das Thema Frieden, Krieg und Kriegsursachen thematisiert.

Unter den Vorzeichen des Ukrainekrieges war das öffentliche Interesse an den Veranstaltungen und Austellungen groß, die Programm-Flyer schnell vergriffen, die Zugriffe auf der Website www.friedenswochen-ulm.de überdurchschnittlich und die einzelnen Veranstalter*innen blicken zurück auf viele nachdenklich machende Gespräche, Diskussionen und Begegnungen und sind mehrheitlich motiviert, auch für das kommende Jahr 2023 mit neuen Ideen die 18. Ulmer Friedenswochen zu ermöglichen.

Die Organisator*innen der Ulmer Friedenswochen sind sich darin einig, dass Frieden nachhaltig nur auf aktiv-gewaltfreien Wegen erreicht werden kann. Dies gilt für alle früheren oder aktuellen Kriege auf der ganzen Welt, sei es zum Beispiel in Afghanistan, Irak, Syrien, Libyen oder in der Ukraine. Waffenlieferungen heizen Konflikte weiter an und verhindern ein notwendiges friedliches Ende. Es wäre besser, stattdessen ernsthaft einen Waffenstillstand und Friedensverhandlungen anzustreben.

Die Milliarden, die die deutsche Bundesregierung in Zukunft in unsere Rüstung investieren will, fehlen beim Klimaschutz und bei notwendigen sozialen Investitionen. Deshalb vertreten wir zusammen mit vielen anderen Friedensorganisationen das Motto des bundesweiten Aktionstages „Verhandeln statt Schießen!“ am 1.10.2022 – https://verhandeln-statt-schiessen.de/

  • Keinen Euro für Krieg und Zerstörung –
  • stattdessen Milliarden für eine soziale, gerechte und ökologische Friedenspolitik!
  • Stoppt den Krieg – Verhandeln statt Schießen!

Aktuelle Änderungen zum Programm der Ulmer Friedenswochen 2022

Freitag , 16, September 2022 Kommentare deaktiviert für Aktuelle Änderungen zum Programm der Ulmer Friedenswochen 2022

Abweichend zur in Ulm verteilten Printversion der Programmes der Ulmer Friedenswochen 2022 https://www.friedenswochen-ulm.de/wp-content/uploads/2022/07/Ulmer-Friedenswochen-2022.pdf gibt es folgende aktuelle Änderungen / Verbesserungen / Ergänzungen:

Mehrfach positive Halbzeitbilanz der Ulmer Friedenswochen 2022

Donnerstag , 15, September 2022 Kommentare deaktiviert für Mehrfach positive Halbzeitbilanz der Ulmer Friedenswochen 2022

Die Organisatoren der Ulmer Friedenswochen 2022 ziehen eine mehrfach positive Halbzeitbilanz: „Alle bisherigen Veranstaltungen waren mehr als gut besucht, zum Fest der NaturFreunde Ulm im Spatzennest kamen über 400 Besucher“. Die auf den Veranstaltungen vorgestellten Themen, wie z.B. ohne Rüstung zu leben, die Rolle von China, Migration, Julian Assange, Impulse für eine friedliche Nachkriegsordnung oder Desertion haben rege Diskussionen über Frieden, Krieg, Kriegsursachen und die Notwendigkeit friedlicher Problemlösungen ausgelöst.

Die schon am Anfang schnell vergriffenen Programm-Flyer konnten dank vieler engagierter Spender nachgedruckt werden. Wir danken auch den regionalen Medien für die zahlreichen Ankündigungen der Veranstaltungen, verbinden dies aber bittend mit dem Hinweis: „Bei der inhaltlichen Medien-Berichterstattung über erfolgte Aktionen ist noch „Luft nach oben“.

Immerhin begleiten die Ulmer Friedenswochen 2022 zwei Austellungen: 1. „Die Kirschen der Freiheit“ zum Thema Desertion mit 28 Künstlern aus ganz Deutschland und 2. die Ausstellung: „Frieden machen – gelungene Beispiel aus aller Welt“. Und auch in der zweiten Hälfte der Veranstaltungsreihe werden bis zum 30. September viele weitere anregende Themen geboten, wie z.B. über Pazifismus, die Haltung Einsteins zum Frieden, Soziale Verteidigung, Stolpersteine, Kalter Frieden und heisser Krieg, Zwischen-Bilanz des Ukraine-Krieges, ergänzt durch Konzert, Konzertlesung, Wortschatzübungen, Friedenssongs im Äther und einem Friedensgottesdienst (beispielhafte und unvollständige Aufzählung).

Alle aktuellen Veranstaltungsinformationen gibt es weiterhin online auf https://www.friedenswochen-ulm.de/events/ und als pdf: https://www.friedenswochen-ulm.de/wp-content/uploads/2022/07/Ulmer-Friedenswochen-2022.pdf

Hohes Interesse an den Ulmer Friedenswochen 2022 | Schon am 2. Tag sind alle Flyer vergriffen

Freitag , 2, September 2022 Kommentare deaktiviert für Hohes Interesse an den Ulmer Friedenswochen 2022 | Schon am 2. Tag sind alle Flyer vergriffen

„Die Flyer der Ulmer Friedenswochen gehen dieses Jahr weg, wie warme Semmeln“ – so die Aussage in einer der vielen Programm-Flyer-Verteilstellen – hier von einer Mitarbeiterin im Ulmer Touristik-Büro am Münsterplatz. Obwohl schon dieses Jahr mehr als sonst gedruckt, sind schon am 2. Tag der Ulmer Friedenswochen 2022 alle Print-Exemplare mehr-1000-fach vergriffen. Wer noch ein Print-Exemplar des Programms erheischen will, muss sich sputen. Nur noch wenige Restexemplare liegen in eben diesem Ulmer Touristik-Büro am Münsterplatz. Die aktuellen Veranstaltungsinfos gibt es jedoch weiterhin online auf www.friedenswochen-ulm.de und als pdf: https://www.friedenswochen-ulm.de/wp-content/uploads/2022/07/Ulmer-Friedenswochen-2022.pdf

Wer einen kurzfristigen Programm-Nachdruck ermöglichen will, kann dies tun mit einer Spende auf das Konto:

DE16 6305 0000 0021 2796 38 bei der Sparkasse Ulm
Verein für Friedensarbeit
Stichwort: Ulmer Friedenswochen
Die Spenden sind steuerlich absetzbar.

www.friedenswochen-ulm.de
https://www.friedenswochen-ulm.de/wp-content/uploads/2022/07/Ulmer-Friedenswochen-2022.pdf

Zum Start der Ulmer Friedenswochen 2022 am Antikriegstag am 1. September

Sonntag , 28, August 2022 Kommentare deaktiviert für Zum Start der Ulmer Friedenswochen 2022 am Antikriegstag am 1. September

Das neue und aktuelle Programm der Ulmer Friedenswochen 2022 ist in den letzten Tagen in der Region Ulm und Neu-Ulm verteilt worden. Die Ulmer Friedenswochen 2022 starten wieder traditionell am Antikriegstag 1. September und gehen weiter bis zum  30. September – jetzt in Ulm schon zum 17. Mal. In diesem Jahr haben 27 Gruppen aus der Region insgesamt 32 verschieden Aktionen organisiert. Die Friedenswochen werden begleitet durch Radiosendungen und zwei Ausstellungen.

Alle Gruppen agieren überparteilich, unabhängig und auf unterschiedlicher weltanschaulicher Grundlage. Aber trotz aller Verschiedenheit sind wir uns darin einig, dass Frieden nur durch Zusammenarbeit und auf gewaltfreien Wegen erreicht werden kann. Jede Gruppe versucht mit ihren Mitteln, dazu einen Beitrag zu leisten. Das gilt gerade in diesem Jahr besonders im Hintergrund des aktiven Ukraine-Krieges.

Mehr Details zu dem einzelnen Veranstaltungen geben wir im Terminkalender von www.friedenswochen-ulm.de bei https://www.friedenswochen-ulm.de/events/ und als pdf bei https://www.friedenswochen-ulm.de/wp-content/uploads/2022/07/Ulmer-Friedenswochen-2022.pdf

Programm der Ulmer Friedenswochen 2022

Donnerstag , 4, August 2022 Kommentare deaktiviert für Programm der Ulmer Friedenswochen 2022

Die Ulmer Friedenswochen 2022 finden wieder statt vom 1. September – 30. September – jetzt in Ulm schon zum 17. Mal. In diesem Jahr haben 27 Gruppen aus der Region insgesamt 31 verschieden Aktionen organisiert. Die Friedenswochen werden begleitet durch Radiosendungen und zwei Ausstellungen.

Alle Gruppen agieren überparteilich, unabhängig und auf unterschiedlicher weltanschaulicher Grundlage. Aber trotz aller Verschiedenheit sind wir uns darin einig, dass Frieden nur durch Zusammenarbeit und auf gewaltfreien Wegen erreicht werden kann. Jede Gruppe versucht mit ihren Mitteln, dazu einen Beitrag zu leisten.

Frieden bedeutet für uns nicht nur die Abwesenheit von Krieg, sondern auch die Schaffung von gerechten sozialen Zuständen im Inneren einer Gesellschaft. Deshalb sind die Ziele der Friedenswochen:

  • Aufdecken, was Frieden verhindert
  • Aufdecken von Machtstrukturen und Gewaltursachen
  • Aufzeigen von Alternativen
  • Sensibilisierung aller in Sachen Frieden
  • Aufzeigen von Handlungsmöglichkeiten für den Einzelnen, hier und heute.

Diese Ziele beziehen sich auf den innen- und außenpolitischen Bereich ebenso wie auf den Individual- und den Sozialbereich.

Das gilt gerade in diesem Jahr besonders im Hintergrund des aktiven Ukraine-Krieges. Es kann nicht angehen, dass mit immer mehr Waffen der bestehende kriegerische Konflikt immer weiter in die Länge gezogen wird. Wir glauben nicht daran, dass die gerade so gesellschaftsfähig gemachte massive Aufrüstung bis hin in den nuklearen Bereich uns einen wirklichen Frieden schaffen kann und wird. Wir wollen keinen neuen kalten Krieg, der zwangsläufig der Kriegsindustrie immense Gewinne bringen wird, aber viele einfache Menschen mit Armut bedroht. Mehr dazu in den Ulmer Veranstaltungen im September 2022.

Die Veranstaltungen der Ulmer Friedenswochen 2022 sind online zu finden bei
www.friedenswochen-ulm.de/events
www.facebook.com/ulmerfriedenswochen
www.ulm.de/sonderseiten/veranstaltungskalender
www.friedenskooperative.de/termine

Das Programm als Print liegt in Ulm aus und kann auch als pdf herunter geladen werden unter www.friedenswochen-ulm.de/wp-content/uploads/2022/07/Ulmer-Friedenswochen-2022.pdf