Kommentare deaktiviert für
Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Auschwitz als Steinbruch – Was von den NS-Verbrechen bleibt

10. September 2020 / 19:30 - 21:30

Kostenlos

Wie die Verbrechen des NS-Regimes vergegenwärtigt werden, ist zunehmend einem ökonomischen und ideologischen Markt überlassen. Dies hat international Einfluss auf das Geschichtsbild.
Inhalt des Vortrags: Was bleibt von NS-Verbrechen? Welche Aspekte der Erinnerungen von Zeitzeugen wurden von Anfang an ignoriert? Welche Missverständnisse bestimmen die Vorstellungen über Konzentrationslager?
Referent: Thomas Willms (Geschäftsführer der Bundesvereinigung VVN-BdA)
Haus der Gewerkschaften, Weinhof 23, 89073 Ulm
Eintritt frei
Veranstalter: Kooperation VVN-BdA, Kreisvereinigung Ulm, DZOK e. V.

FLYER

Details

Datum:
10. September 2020
Zeit:
19:30 - 21:30
Eintritt:
Kostenlos
Veranstaltung-Tags:

Veranstalter

Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes, Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten (VVN BdA)
DZOK

Veranstaltungsort

Haus der Gewerkschaften Ulm
Weinhof 23
Ulm, 89073 Deutschland
Google Karte anzeigen